Kulturzentrum

Geschichte
Das alte Schlachthaus von Laufen wurde 1897 vom Architekten Julius Ganser aus Basel erbaut. Nach der Einstellung des Schlachtbetriebes zerfiel das Äussere zusehends. Im August 2002 wurde das Kulturzentrum Alts Schlachthuus eröffnet, nachdem eine gemeinnützige Stiftung die Trägerschaft übernommen hatte und das Gebäude vollständig umgebaute.

Das Kulturzentrum ist seit 2002 in den historischen Gemäuern des ehemaligen Schlachthauses untergebracht. Die imposante Dreiflügelanlage bietet Platz für die Musikschule Laufen und das regelmässigen Programm des Kulturforums. Die funktionalen Räume stehen auch externen Veranstaltern zur Verfügung. 

Regionale Musikschule
Im Kulturzentrum sind das Sekretariat und die Unterrichtsräume der regionalen Musikschule untergebracht. Das Angebot der Musikschule deckt den Unterricht einzelner Instrumente genauso ab wie musikalische Grundkurse und Musikunterricht für Erwachsene. Mehr Informationen über die Musikschule Laufen finden Sie unter www.musikschule-laufen.ch 

Kulturforum
Der Verein Kulturforum Laufen organisiert das umfangreiche kulturelle Veranstaltungsprogramm im Kulturzentrum. Mit den vielfältigen Anlässen aus den Bereichen Musik, Theater, Kabarett, Film und Ausstellungen wird ein breites Publikum angesprochen. Das aktuelle Kulturprogramm finden Sie unter www.kfl.ch.

Raummiete
Das Kulturzentrum bietet auch einen besonderen Rahmen für Ihren Anlass. Die Räume können für Privat-, Geschäfts- oder Vereinsanlässe gemietet werden. Zur Verfügung stehen der grosse Saal mit einer modernen Bühnen- und Präsentationstechnik, die Galerie, der Stiftungskeller und das Bistro. Mehr Informationen zu den Räumen finden Sie unter www.kulturzentrumlaufen.ch/Raummiete

Adresse
Kulturforum
Martin Blatter
Postfach
4242 Laufen                                                                                                                                                                                                                                       

T: 061 761 14 80