Stadtentwicklungsprogramm

Bei der Stadtentwicklung geht es um die Fragestellung: wie will sich Laufen künftig entwickeln?

Mit dem Stadtent­wick­lungsprogramm (STEP) die zukünftige Entwicklung des Gemeinwesens systematisch und über alle Departemente hinweg koordiniert geplant. Ziel der Massnahmen ist es, die Attraktivität Laufens zu steigern und qualitativ hochwertigen Wohnraum zu schaffen. Die Anziehungskraft Laufens als Wohn- und Arbeitsort soll erhöht werden

Das STEP wurde einer breiten Mitwirkung unterzogen. An der Entwicklungskonferenz vom 26. November 2010 hatte die Bevölkerung Gelegenheit, Wünsche und Bedürfnisse einzubringen.  So wird auf dem Nau-Areal ein Birspark entstehen. Bei den Massnahmen im Siedlungsbereich stehen die Entwicklung der städtischen Areale (Nau und Schwesternhaus) sowie die Unterstützung privater Arealentwicklungen im Vordergrund. Weitere Massnahmen sollen die Wohn- und Einkaufs­funktion der Altstadt stärken. Geprüft wird eine Verkehrsentlastung des Zentrums. Ausserdem ist die Verbesserung des Fuss- und Velowegnetzes vorgesehen (unter anderem durch neue Brücken über die Birs).

Die Gemeindeversammlung hat am 8. Dezember 2011 einen Rahmenkredit in der Höhe von 1.92 Mio. für die Jahre 2012 bis 2016 beantragt. Ziel der Massnahmen ist es, die Lebensqualität der Bevölkerung von Laufen zu bewahren, weiter zu entwickeln und zusätzlichen Wohnraum zu schaffen.

Stadtentwicklungsprogramm