Abwasserbeseitigung

Der Zweckverband Abwasserregion Laufental-Lüsseltal wurde im Jahr 1968 von den Gemeinden Laufen, Röschenz, Wahlen, Dittingen, Zwingen, Blauen Brislach (alle Kanton Bern) sowie Breitenbach, Büsserach, Erschwil und Fehren (alle Kanton Solothurn) gegründet. Der Zweckverband setzte sich das Ziel, alle in der öffentlichen Kanalisation anfallenden Abwässer zu reinigen.

Die Projektierung und der Bau der notwendigen Infrastruktur (Sammelkanäle und Abwasserreinigungsanlage) erstreckte sich über mehrere Jahre. Der Betrieb der ARA Zwingen konnte schliesslich im Mai 1977 aufgenommen werden.

Im Jahr 1984 wurde das erste Organisationsreglement von 1967 revidiert. Die wichtigsten Änderungen betrafen u. a. die Aufnahme der Gemeinden Bärschwil und Nenzlingen.

Die erste Erweiterung der ARA Zwingen (v.a. Sanierung der Schlammbehandlung) wurde 1990 in Angriff genommen und fand im Jahr 1993 ihren Abschluss.

Im Jahr 1994 trat das Laufental vom Kanton Bern zum Kanton Basel-Landschaft über.

Der Umbau der biologischen Stufe (Einbau einer Tiefenbelüftung in die Belebungsbecken) erstreckte sich über die Jahre 1999 und 2000.

Die Aufgabenstellung des Zweckverbandes hat sich im Laufe der Zeit stark gewandelt. Standen zu Beginn noch die Projektierung und Erstellung der notwendigen Infrastruktur im Vordergrund, liegen die Schwerpunkte heute vor allem bei Betrieb und Werterhalt der vorhandenen Anlagen. Aufgrund dieser Tatsache sowie sich ändernder Randbedingungen (z.B. die zukünftige Regelung der Klärschlammentsorgung) werden wir auch in Zukunft stets gefordert sein, den Ansprüchen unserer Umwelt gerecht zu werden.

Zur Website 

merkblatt_schwimmbadentwaesserung  [PDF, 20.0 KB]