Porträt

Rubrik: News

Aus der Stadtratssitzung vom 9. April 2018

Der Stadtrat hat an seiner letzten Sitzung u.a. folgende Geschäfte behandelt und Beschlüsse gefasst:

  • Im Jahr 2020 wird Laufen seit 725 Jahren das Stadtrecht haben. Am 1. Januar 1994 ist die Stadt Laufen dem Kanton Basel-Landschaft beigetreten, im Jahr 2019 also 25 Jahre beim Kanton Basel-Landschaft sein. Die Präsidialabteilung wird mit der Ausarbeitung eines Jubiläumskonzepts beauftragt.
  • Das Bundesamt für Verkehr bereitet derzeit die Botschaft für die nächste Stufe der Bahnnetzentwicklung vor (PRODES 2035), die im Herbst 2018 dem Parlament vorgelegt wird. Gemäss dem aktuellen Stand der Arbeiten erfährt die Jurasüdfusslinie, die Basel über Laufen, Delémont und Bypass Bussigny mit Genf verbindet, eine starke Verschlechterung. Insbesondere leidet die Verbindung aufgrund der Streichung des Bypass Bussigny. Die Umsteigemöglichkeit in Lausanne, würde die Fahrzeit um bis zu 25 Minuten verlängern. Der Bürgermeister von Yverdon-les-Bains schlägt deshalb vor, in einem gemeinsamen Brief der an der Linie gelegenen Städte an das Bundesamt für Verkehr die Mittel für die direkte Verbindung Basel-Genf bereitzustellen.
  • Für die Ingenieurarbeiten für die Diebachstrasse und die Ingenieurarbeiten für die Korrektion Schliffweg wird im freihändigen Verfahren eingeladen.
  • Aus Präjudizgründen wird ein Gesuch für einen Verkaufstand auf Parzelle 501 an der Bahnhofstrasse abgelehnt.
zurück - Druckversion