Direkt zum Inhalt springen

Stadt Laufen ist im ÖREB-Kataster aufgeschaltet

Das Amt für Geoinformation hat den Kataster der öffentlich-rechtlichen Eigentumsbeschränkungen (ÖREB-Kataster) für die ersten Gemeinden im April 2018 aufgeschaltet. Seit Dezember 2018 ist auch die Stadt Laufen aufgeschaltet.
Der ÖREB-Kataster bietet einen einfachen und kostenlosen Zugang zu übersichtlich dargestellten und verbindlichen öffentlich-rechtlichen Eigentumsbeschränkungen, die auf einem bestimmten Grundstück lasten. Dies können zum Beispiel Nutzungszonen, Baulinien, Grundwasserschutzzo-nen, belastete Standorte oder statische Waldgrenzen sein.
Der Kataster führt zurzeit 19 verschiedene öffentlich-rechtliche Eigentumsbeschränkungen aus den Bereichen Raumplanung, Nationalstrassen, Eisenbahnen, Flughäfen, belastete Standorte, Grundwasserschutz, Lärm und Wald. Zu jeder öffentlich-rechtlichen Eigentumsbeschränkung wer-den die entsprechenden Geobasisdaten (Nutzungsplan), die Rechtsvorschriften (Regierungsrats-beschluss mit Zonenreglement) sowie die gesetzlichen Grundlagen verwaltet.
Alle im ÖREB-Kataster enthaltenen Informationen können je nach Bedarf in dynamischer Form als webbasierte Visualisierung oder als statischer Auszug im PDF-Format abgerufen werden. Dazu startet man den ÖREB-Client (www.agi.bl.ch, ÖREB-Kataster, ÖREB-Client) und wählt das gewünschte Grundstück aus.
In Ergänzung zum Grundbuch und der amtlichen Vermessung erhöht der ÖREB-Kataster die Rechtssicherheit dank weiterer verbindlicher Grundstücksinformationen. Zudem stellt er eine schnelle und kundenorientierte Behördenleistung (E-Government) dar. Davon profitieren sowohl die Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer, die verschiedenen Akteure des Immobilien-marktes wie auch die Behörden auf Bundes-, Kantons- und Gemeindeebene.